Unser #KlinikAlltag

1 month ago

Klinik Limberger

So schildert unsere Patientin Christel Siegrist die Erfahrungen in unserer Klinik. Herzlichen Dank für dieses tolle Lob ❤️😀

"Als ich im vergangenen Jahr vor Schmerzen nur noch sehr kurze Strecken in meiner Wohnung mit dem Rollator zurücklegen konnte und mich morgens mit Schmerzen aus dem Bett gequält habe, stand mein Entschluss fest: zwei künstliche Hüftgelenke sollten die Lösung sein.

Eigentlich sollte die Operation schon im Dezember 2019 stattfinden. Doch wegen persönlicher Umstände musste ich diesen Termin absagen. Dann hat mir die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht und so fand meine OP erst am Sommer im Vincentius-Krankenhaus in Konstanz statt.

Wie ich im Nachhinein feststellen durfte, haben mich glückliche Umstände in die Klinik Limberger nach Bad Dürrheim geführt. Zunächst hätte meine Rehabilitation nämlich in einer anderen Klinik stattfinden sollen, wo jedoch wegen einer erneuten kurzfristigen Verschiebung meiner OP kein Platz für mich war.

Ich ging mit gemischten Gefühlen zur Rehabilitation. Ich hatte Sorge, ob ich das Therapieprogramm überhaupt bewältigen würde. Wäre es vielleicht nicht ratsamer, erst nach einigen Tagen zur Rehabilitation zu gehen, wenn ich wieder fitter bin? Ich stellte schnell fest, dass meine Sorgen unbegründet waren.

In der Klinik Limberger wurde ich von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern freundlich und zuvorkommend aufgenommen. Angefangen vom Fahrer, der mich in Konstanz abgeholt hat, über die Pflegekräfte, Ärzte, Therapeuten, Reinigungskräfte und alle weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben mich alle sehr freundlich und zuvorkommend betreut. Besonders beeindruckt hat mich, dass auch auf meine persönlichen Belange eingegangen wurde. So konnte ich mich vom ersten Tag an in der Klinik Limberger sehr wohl fühlen.

Sehr hilfreich war für mich, dass ich am Wochenende die Geräte in der Medizinischen Trainingstherapie nutzen konnte. Insbesondere der NuStep hat dafür gesorgt, dass ich schnell wieder beweglich wurde.

Meine Freude ist groß, dass ich jetzt gegen Ende der Rehabilitationsmaßnahme wieder viel beweglicher und schmerzfreier bin. Es ist wohltuend, wieder ohne große Schmerzen morgens aus dem Bett steigen zu können.

Kurzum: ich kann die Klinik Limberger jedem, der eine Rehabilitation vor sich hat, nur bestens empfehlen."
... See MoreSee Less

2 months ago

Klinik Limberger

Ein kleines politisches Gipfeltreffen heute in unserer Klinik: Ein herzliches Dankeschön geht an Thorsten Frei, Stefan Teufel MdL und an Karl Rombach für das sehr zielführende und konstruktive Gespräch heute Nachmittag. Wir sind sehr dankbar, bei der CDU Baden-Württemberg mit unserem Anliegen auf offene Ohren zu stoßen. Die Rehabilitation ist gerade in der jetzigen Situation ein unverzichtbarer Eckpfeiler in der Gesundheitsversorgung. Gerade deshalb hat sie es auch verdient, vom Land - ähnlich wie die Rehakliniken in Bayern - Unterstützung zu erfahren. Für die Herausforderungen der Zukunft auf dem Arbeitsmarkt und in der Pflege ist sie eine hervorragende Investition. Wir stehen als Gesprächspartner immer gerne zur Verfügung.Wir müssen die Zukunftsfähigkeit der Vorsorge- und Rehaeinrichtungen in unserer Region und darüber hinaus sicherstellen. Auf Einladung des Geschäftsführers Joachim Limberger habe ich deshalb den Gesundheitspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Baden-Württemberg, Stefan Teufel MdL, und den Wahlkreisabgeordneten im Landtag, Karl Rombach, zu einem Gespräch in der Klinik Limberger in #BadDürrheim eingeladen, um sich darüber auszutauschen, wie wir unsere Versorgungsstrukturen erhalten können. Auch Dr. Clemens Bold, Geschäftsführer des Verbandes privater Klinikträger in Baden-Württemberg e.V., nahm am Gespräch teil. Die beiden Abgeordneten haben deutlich gemacht, dass die #CDU-Landtagsfraktion Druck auf den grünen Sozialminister Manne Lucha ausübt, um einen Hilfsfonds des Landes für die Vorsorge- und Rehakliniken aufzulegen. Bereits im Frühjahr wurde der #Bund im Rahmen des COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetzes tätig, in dem ein Erstattungsverfahren zum Ausgleich der Corona-bedingten Einnahmeausfälle für die betroffenen Einrichtungen geschaffen wurde. Der Ball liegt nun bei den Grünen, die sich bislang zieren. Ein weiteres Thema wurde mit der #Telemedizin angesprochen. Der Bereich der #Digitalisierung bietet enorme Chance für die Kliniken. Der Ausbau unterstütze ich gemeinsam mit Stefan Teufel und Karl Rombach auf allen Ebenen der #Politik sehr gerne. ... See MoreSee Less

3 months ago

Klinik Limberger

So schildert unser Patient Torsten Franke die Erfahrungen in unserer Klinik. Herzlichen Dank für dieses tolle Lob ❤️😀

"Im März traf mich, wovor viele sich fürchten: COVID-19 hat mein Leben von heute auf morgen verändert. Ich bin ein sportlicher Mensch und gehe normalerweise ohne Probleme 10 – 12km joggen. Krankheiten waren mir bisher fremd und wenn mir mein Nachbar von seiner Luftnot berichtete, konnte ich nicht wirklich nachvollziehen, was er meinte. Das sollte sich mit der Corona-Erkrankung ändern.

In Folge der Erkrankung wurde ich körperlich sehr schwach, hatte ein gestörtes Geschmacks- und Geruchsempfinden, war nicht belastbar und schon 10m im Haus zurückzulegen war eine körperliche Höchstleistung, die mich auf das Äußerste forderte. Ständige Luftnot hat mich den ganzen Tag begleitet – ein Zustand, der mich an den Rand des Erträglichen gebracht hat.

Nach dem Abklingen der Krankheit ging es nur langsam aufwärts. Noch am 1. Mai musste ich nach etwas über 1km auf dem Fahrrad absteigen, leichte Erhebungen wurden zu schier unüberwindbaren Bergen und die Luftnot hat ein tiefes Durchatmen noch immer schwer gemacht.

Meine Ärzte haben mir deshalb zu einer Rehabilitation geraten, um wieder fit für den Alltag zu werden. Meine Recherchen im Internet haben mich auf die Klinik Limberger aufmerksam gemacht. Hier wollte ich meine Kondition wiederaufbauen, mich wieder bewegen und durchatmen können und untersuchen lassen, ob die Leistungsfähigkeit meiner Lunge wiederhergestellt ist.

Von Beginn an war ich begeistert von der Freundlichkeit und der familiären Atmosphäre, mit der die Patientinnen und Patienten hier empfangen werden. Das begann schon beim ersten Kontakt am Telefon. Das Therapieprogramm aus Physiotherapie, Atemgymnastik, Bindegewebsmassagen, Medizinischer Trainingstherapie und Nordic Walking, das von den Ärzten der Klinik für mich zusammengestellt wurde, hat mich wieder fit für den Alltag gemacht. Selbst am Wochenende konnte ich die Trainingsgeräte und das Sole-Schwimmbad optimal nutzen.

In allen Abteilungen, an der Rezeption, der Therapie, im Service, bei den betreuenden Schwestern und im ganzen Haus ist mir das Lächeln aufgefallen, das den Patientinnen und Patienten entgegengebracht wird. Hier werden die Patientinnen und Patienten noch aus Überzeugung gut betreut und begleitet.

Nun freue ich mich, zuhause wieder tief durchatmen zu können. Alle meine Ziele, mit denen ich in die Klinik Limberger gekommen bin, wurden erreicht. Ich habe mir sogar noch während des Aufenthaltes Nordic Walking-Stöcke gekauft, um auch zuhause mit meiner Frau weiter sportlich aktiv sein zu können."
... See MoreSee Less

4 months ago

Klinik Limberger

Herzlichen Dank an Thorsten Frei für den heutigen Besuch in unserer Klinik. Wir haben uns über die derzeitige Situation und die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Rehakliniken ausgetauscht. Wir waren uns einig, dass die Rehabilitation bei der Bewältigung der Herausforderungen in der Pflege und der Gesunderhaltung von Arbeitskräften eine herausragende Rolle spielt und vor allem in Zukunft spielen muss.

Herzlichen Dank an Thorsten Frei für den Einsatz und den guten, konstruktiven Austausch.Unsere #Rehakliniken haben keine leichten Wochen hinter sich. Nachdem wegen der Corona-Pandemie unter anderem viele orthopädische Operationen verschoben wurden, brachen den hierfür spezialisierten Rehas die Patientenzahlen weg. Viele Kliniken mussten den Betrieb daher vorübergehend einstellen Durch finanzielle Unterstützung des Bundes konnten die Kliniken wenigstens einen guten Teil des Defizits ausgleichen, wofür sich Joachim Limberger als Betreiber der gleichnamigen 110-Betten-Klinik in Bad Dürrheim heute bei meinem Infogespräch bedankte. Er hofft aber weiterhin auch auf finanzielle Unterstützung vom Land, so wie es sie bereits in drei anderen Bundesländern, darunter Bayern, zugesichert und in weiteren Ländern geplant ist, um die notwendige Reha-Landschaft nicht zu gefährden. #SchwarzwaldBaar #badduerrheim #cducsubt #Rehabilitation
... See MoreSee Less

4 months ago

Klinik Limberger

Wir haben eine gute Nachricht 😃💪🏻:

Ab 25. Mai 2020 können wir Ihnen auch in Corona-Zeiten mit unseren Therapeutinnen und Therapeuten zur ambulanten Behandlung wieder zur Seite stehen – damit Sie Ihren Alltag wieder möglichst schmerzfrei gestalten können.

Ab Mitte März konnten wir wegen der Corona-Beschränkungen keine ambulanten Behandlungen durchführen können. Zu Ihrem Schutz und dem unserer stationären Patientinnen und Patienten hatten wir die Zutrittsmöglichkeiten zu unserer Klinik sehr stark eingeschränkt. Nach den neuesten Entwicklungen und dem in unserem Haus umgesetzten Hygiene-Konzept steht Ihrer Behandlung nun jedoch nichts mehr im Wege.

Einige Hinweise und Abläufe bitten wir Sie jedoch zu beachten:

▶️ Möchten Sie einen ersten Termin für eine ambulante Behandlung vereinbaren, melden Sie sich bitte telefonisch beim Team der Therapieplanung unter 07726 / 664-118 oder per Mail unter therapieplanung@klinik-limberger.de an. Wie schon in der Vergangenheit wird dort ein Therapieplan für Sie erstellt.

▶️ Sollte vor einem Ihrer vereinbarten Behandlungstermin einer der folgenden Punkte zutreffen, kann eine Behandlung nicht stattfinden. Melden Sie sich bitte rechtzeitig bei uns, um Ihren Termin zu stornieren:
❌ Sie waren in den letzten vier Wochen vor der Behandlung mit SARS-CoV2 infiziert.
❌ Sie haben Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur.
❌ Sie hatten in den letzten 14 Tagen vor Ihrer Behandlung Kontakt zu einer Person, die in den letzten vier Wochen vor Ihrer Behandlung mit SARS-CoV2 infiziert war.

▶️ Das Betreten der Klinik ist nur mit einer Mund-Nase-Bedeckung möglich.

▶️ Der Zutritt für ambulante Patienten zu unserer Klinik erfolgt über den stufenlosen Seiteneingang der Klinik. Von der gelangen Sie direkt zu unserem Jägerstüble. Dort haben wir einen Wartebereich für Sie eingerichtet. Desinfizieren Sie sich dort die Hände und nehmen Sie in diesem Bereich Platz. Warten Sie, bis Sie von Ihrem Therapeuten abgeholt werden.

▶️ Eine Benutzung des Sole-Schwimmbades ist derzeit leider noch nicht möglich.

Wir freuen uns sehr, dass wir nun wieder für Sie uns Ihre Gesundheit da sein dürfen. Unser gesamtes Therapieteam ist hochmotiviert und steht für Sie gerne zu Verfügung.

Bis bald in der Klinik Limberger 😉
... See MoreSee Less